Expom S.A. unter den Forbes-Diamanten 2017

Expom S.A. gehört zum Kreis ausgezeichneter Unternehmen in der Rangliste Forbes-Diamanten 2017. Am 1. Juni nahm der Vorstandsvorsitzende von Expom, Herr Rafał Domżalski, bei einer feierlichen Gala im Namen des Unternehmens aus den Händen des Galamoderators, des Programmdirektors von Forbes, Roman Młodkowski, diese Auszeichnung in Empfang.

Die Präsenz unter den ausgezeichneten Firmen bedeutet, dass Expom zum elitären Kreis der sich am rasantesten entwickelnden Unternehmen in Polen in der Kategorie Unternehmen mit Umsatzerlösen bis 50 Mio. PLN zählt. Dies war bereits die 10. Diamanten-Auflage, wo die Analytiker und Experten von Forbes und Bisnode Unternehmen nach der Schweizer Methode bewerteten, die die Vermögens- und Ertragsmethode vereint.

Zu den Gewinnern zählen lediglich 72 Firmen aus der Region Ermland und Masuren, in drei Kategorien der Umsatzerlöse (5-50 Mio. PLN, 50-250 Mio. PLN und über 250 Mio. PLN). Umso mehr freut der Erhalt der Auszeichnung durch Expom.

Nach der Gala samt Verleihung der Auszeichnungen gab der an der Gala anwesende Tomasz Malicki, Mitglied des Aufsichtsrates von Expom S.A., seinen Kommentar ab: - Wir freuen uns wegen dieser Auszeichnung, die ein Beleg dafür ist, dass die von Expom anvisierte, mutig realisierte und entsprechend korrigierte langfristige Strategie Wirkung zeigt.

- Dies ist eine angenehme Auszeichnung, die belegt, dass tägliche Bemühungen und Anstrengungen, die wir als Unternehmen ergreifen, indem wir anspruchsvolle Projekte aus unterschiedlichen Teilen der Welt umsetzen, sich in der positiven Bewertung von Experten und Analytikern widerspiegeln – fasste Rafał Domżalski, Vorstandsvorsitzender von Expom S.A., die Geschäftstätigkeit von Expom zusammen.

PDFdruckenwyślij...

Intensives erstes Quartal 2017

Expom S.A. hat im 1. Quartal 2017 die eigenen Produktionskapazitäten gesteigert und die eigenen Einrichtungen um eine zusätzliche Produktionshalle unweit vom Hauptproduktionswerk entfernt ausgebaut. Die neue Halle ermöglicht die Umsetzung neuer Projekte und die nachhaltige Entwicklung der Geschäftstätigkeit von Expom gemäß aktueller Langfristiger Strategie des Unternehmens für die Jahre 2016-2021. Neben der neuen Halle, die zur Steigerung der Produktionskapazitäten beitragen wird, wurde auch der Bau einer Verbindung zwischen der Lackier- und der Hilfskammer begonnen.

Die von Expom im 1. Quartal dieses Jahres realisierten Projekte belaufen sich auf knapp 3 Mio. Euro. Um erfolgreich anspruchsvolle Projekte mit derart großem Volumen tätigen zu können, führt Expom auch die im vergangenen Jahr begonnene Modernisierung der Infrastruktur des Produktionswerks fort.

Um noch effizienter Aufträge ausführen zu können, haben wir eine Reihe von Maßnahmen zur Steigerung unserer internen Effizienz in Form von Investitionen in das Expom-Personal, in die Infrastruktur sowie in das Managementmodell des Unternehmens ergriffen. Dies ermöglicht uns die Realisierung ehrgeiziger Projekte für unsere Stammkunden und neuer Verträge, wodurch ständige Entwicklung des Unternehmens gewährleistet ist – betont Rafał Domżalski, Vorstandsvorsitzender von Expom.

PDFdruckenwyślij...
Nächste Seite