Expom S.A. versendet einen weiteren Kran nach Skandinavien

Expom S.A., mit Sitz in der Nähe der polnischen Stadt Olsztyn, folgt weiter dem Wachstumspfad und realisiert mit Erfolg Aufträge aus der ganzen Welt. Die neueste Herausforderung, der sich die Ingenieure von Expom stellen mussten, ist der Bau eines Offshore-Knuckleboom-Krans mit einer Tragfähigkeit von 10 Tonnen im Auftrag eines Kunden aus Dänemark.

Der 16 Tonnen schwere Knuckleboom-Kran verfügt über einen Kranarm mit einer Länge von 13 Metern mit einem charakteristischen zweiteiligen Aufbau. Dies ermöglicht ein breiteres Einsatzspektrum und verbessert im erheblichen Maße den Transport von Lasten. Der Kran ist mit elektrischen, elektronischen und hydraulischen Systemen ausgestattet, die einen zuverlässigen Betrieb auch unter extremen Bedingungen gewährleisten.

Dieser Kran wurde speziellen dynamischen und statischen Tests gemäß dem Abnahmeverfahren und unter der Aufsicht der Klassifikationsgesellschaft (DNV) unterzogen. Nach Erlangung entsprechender Zertifikate gelangt der Kran zum Kunden mit vollständiger Qualitäts- und Abnahmedokumentation. Künftig wird dieser Kran in erster Linie für den Umschlag von Materialien auf Schiffen und Bohranlagen weltweit eingesetzt.

Expom ist auf die Produktion von großräumigen Stahlkonstruktionen spezialisiert und eines der Flaggschiffprodukte des Unternehmens sind Bootsdavits und Meereskräne mit Krafthydraulik und elektrischen Systemen. Zudem realisiert Expom Aufträge von Endkunden aus Singapur, Australien, China, Holland und den skandinavischen Ländern.

PDFdruckenwyślij...